Mit wenigen Klicks ein kostenloses Konto erstellen und mitmachen!
 

Firmen

Katalog
Du betreibst eine Firma auf den Kanaren? Trage Sie kostenlos ins Verzeichnis ein

Klein

Anzeigen
Suchst du Sachen oder willst welche verkaufen? Schau in die kostenlosen Kleinanzeigen!
Jetzt gratis registrieren
Melde Dich gratis bei canary1.net an und mach auch mit
Mit nur wenigen Clicks bist auch du Teil der Canary1 Community!
Antworten

Telefonica von Bewerbern überrennt

Gran Canaria Forum :: Neuigkeiten

Spinnenjäger am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Telefonica von Bewerbern überrennt Gerade auf comprendes .de gelesen, dass es wohl einen Ansturm von mehreren 1000 Bewerbern auf eine Stellenausschreibung der Telefonica geben soll :-)

Erschreckt mich jetzt eigentlich nicht, wenn man weiterliest und feststellt, dass wohl 1000 Stellen besetzt werden sollen ... da sind die 1200 Bewerbungen eher lächerlich .. in DE melden sich auf EINE Stelle schon 10-20 Leute, rechnet man das auf die Telefonica um, müssten das 10-20.000 Bewerbungen sein..

Man sucht wohl Leute mit kaufmännischer Ausbildung, die gut mit Stress umgehen können und mehrere Sprachen sprechen - bewerbungen werden übrigens noch angenommen ;-)
 
News Man am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Heißt das ich kann in Zukunft damit rechnen, dass ich noch mehr "Verkaufsanrufe" von der Telefonica (die übrigens jetzt Movistar heißt dachte ich) erhalte? Die nerven jetzt schon. Ist ja nicht so, dass ich mein Telefon nur zum Vergnügen angemeldet habe - ständig Anrufe von dem Verein, weil sie mir irgendwas verkaufen wollen.

Die Telefonica/Movistar ist ohnehin eine hochkomplizierte Servicewüste. Wie schwer das teilweise ist einen Anschluss zu bekommen und dann schicken sie einen Techniker, der nichtmal fähig ist eine Überputzdose wieder richtig zu montieren? Kommt schon :-)
In diesem Sinne, Manni 
Haraldino am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Ich frage mich ja eigentlich auch, wie sie das bezahlen wollen und wo der Mehrwert für Telefonica Kunden besteht.

Das Hauptproblem ist schlichtweg, dass man von der Telefonica nicht viel erwarten kann, die halbe Insel ist nicht am Netz - 1000 Mitarbeiter sind jede Menge monatliche Kosten, da könnte man wohl innerhalb von nur weniger Monaten die komplette Insel verkabeln.

Man sucht ja auch Leute mit kaufmännischer Ausbildung - aso definitiv Telefonverkäufer .. keine guten Neuigkeiten.

Ob es überhaupt jemanden freut, wenn die Telefonica anruft und ein neues Produkt verkaufen will? :-)
 
Paulinchen am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Die Werbeanrufe häufen sich in letzter Zeit, es wird sofort in spanisch los geplappert. Ja wir sind in Spanien, aber man sollte auch an viele andere denken, die die Sprache vielleicht noch nicht so beherrschen. Vielleicht werden deshalb Leute gesucht die mehrere Sprachen sprechen, wie bei der Hotline zum Beispiel, da kommt es aber auch darauf an wen man dran hat. Aber ich frage mich auch, wovon soll das alles bezahlt werden oder soll das auf selbständiger Basis gemacht werden?
 
Der Schwimmer am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Wie das genau bei der Telefonica geregelt ist kann ich dir leider nicht sagen, aber in der Branche "Telefonverkäufer" läuft das oft mit niedrigem Grundgehalt + Abschlussprovision oder eben auf normalem Grundgehalt aber Monatspensum. Wird das Pensum nicht erfüllt darf man wieder gehen.

Klingt böse, aber sonderlich anders lässt sich das auch gar nicht finanzieren. 1000 Mitarbeiter sind schon jede Menge Kosten und die Probleme der Telefonica sind weniger beim Verkaufspersonal zu suchen .. :-)

Eventuell kennt man das "Problem" der nicht-spanisch-sprechenden Einwohner und sieht darin ein verlorenes Potential um seine Leistungen zu verkaufen und stellt deswegen nun neue Posten zur Verfügung.
 
Spinnenjäger am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Aktuell geben die Verkäufer (am Telefon) ja auch direkt auf, sobald sie merken, dass man kein spanisch spricht. Aus eigener Erfahrung wollten sie mir eigentlich immer nur eine stärkere Internetleitung verkaufen .. die nicht günstig ist.

Für Interessenten eines Telefonanschlusses ists aber wirklich etwas kompliziert ohne spanisch zu sprechen. So ein Internetanschluss kann mitunter ein mehrwöchiges Unterfangen sein - auch mit Technikern, die am Vortag sagen, sie wären am nächsten Tag gegen 14 Uhr vor Ort .. am nächsten Morgen gegen 9 rufen sie dann an, dass sie da wären .. naja .. :-)
 
Antworten

 

5 Antworten, 2167 Ansichten

 
copyright © 2019 canary1.net
Kanarische Inseln Uhrzeit:
Anzeigen