Mit wenigen Klicks ein kostenloses Konto erstellen und mitmachen!
 

Firmen

Katalog
Du betreibst eine Firma auf den Kanaren? Trage Sie kostenlos ins Verzeichnis ein

Klein

Anzeigen
Suchst du Sachen oder willst welche verkaufen? Schau in die kostenlosen Kleinanzeigen!
Jetzt gratis registrieren
Melde Dich gratis bei canary1.net an und mach auch mit
Mit nur wenigen Clicks bist auch du Teil der Canary1 Community!
Antworten

Strafe fürs Schwimmen bei roter Flagge

Kanaren Allgemein

Haraldino am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Strafe fürs Schwimmen bei roter Flagge Zog sich ja etwas durch die Medien, dass es nun bei (Geld-)Strafe verboten ist bei roter Flagge schwimmen zu gehen. Mit bis zu 1.500 Euro (bei besonders hartnäckigen Fällen) ist die Strafe auch schon ziemlich hoch angesetzt.

Natürlich protestieren jetzt einige Touristen dagegen, sehen einen Imageverlust und beschweren sich gleichzeitig, dass es zu wenig Rettungsschwimmer gäbe.

Schade, dass viele Menschen nicht daran denken, dass Rettungsschwimmer auch nicht gratis Ihren Dienst verrichten und die Forderung nach mehr Rettungsschwimmer früher oder später zu einem Eintrittsgeld für Strände führen könnten. Die dann keiner besucht, weil man ja keinen Eintritt bezahlen möchte.

Dann regt man sich auf, dass es ja nur dann rote Flagge gäbe, wenn etwas passiert - ja wie denn sonst, soll jetzt auch 24 Stunden ein Taucher den Strand observieren ob es denn Gefahren gäbe? Ist das nicht etwas zuviel verlangt.

Ich frage mich, wo das Problem liegt, dass man eine Strafe verhängt, wenn jemand widerholt bei roter Flagge trotzdem in die Fluten springt und dann bestraft wird.
 
Uncomfortable am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Ist nicht so, dass es nur in Extremfällen rote Flaggen gäbe - auch bei starkem Wellengang gibt es rote Flaggen .. Surfer beispielsweise gehen genau dann aufs Meer hinaus .. andererseits tummeln sich Surfer für gewöhnlich auch nicht unbedingt auf den bekannten Touristenstränden, sondern eher auf den Surferstränden - bin nicht sicher, wie man dort mit den Flaggen umgeht.

Wenn Ihr mich fragt, dann sollte jeder sein Risiko selbst einschätzen, darf sich dann aber nicht beschweren, wenn etwas passiert obwohl er gewarnt wurde .. funktioniert so nicht die "natürliche Auslese"? :-)
 
Antworten

 

1 Antworten, 1871 Ansichten

 
copyright © 2019 canary1.net
Kanarische Inseln Uhrzeit:
Anzeigen