Mit wenigen Klicks ein kostenloses Konto erstellen und mitmachen!
 

Firmen

Katalog
Du betreibst eine Firma auf den Kanaren? Trage Sie kostenlos ins Verzeichnis ein

Klein

Anzeigen
Suchst du Sachen oder willst welche verkaufen? Schau in die kostenlosen Kleinanzeigen!
Jetzt gratis registrieren
Melde Dich gratis bei canary1.net an und mach auch mit
Mit nur wenigen Clicks bist auch du Teil der Canary1 Community!
Antworten

Mal wieder Klimaerwärmung

Plauderecke

News Man am 2014/03/03 um 13:00 Uhr
Mal wieder Klimaerwärmung Es gibt so Themen, die einfach immer wieder kommen .. wie diese (sorry) "leidige" Klimaerwärmung. Oder vielmehr die Katastrophenwarnung über das Untier Mensch welches ja ganz sicher dafür zuständig sein muss.

Gerade wieder so ein Artikel finde ich heute Morgen beim Kanarenexpress - "Hilfe, das Eis schmilzt". Man erwähnt, dass seit 1973 noch nie so wenig Eis an den Polkappen war.

Liebe Leute.

A) Die Polkappen (und die Erde) existieren ein "bisschen" länger als 1973 - in all dieser Zeit gab es Eiszeiten und sogar Eisfreie Zeiten, wär hätte das gedacht. Vor vielen, vielen Jahren (als es Dinosaurier gab) existierte sogar nur ein einziger Kontinent (Pangea) - und auch das hat sich geändert, ganz ohne Mensch.

Die Zeit des Carbon war im übrigen die artenreichste Zeit bisher es gab nie wieder soviel Leben auf dem Planeten wie zu dieser Zeit - durch die vielen Pflanzen gab es Unmengen an Sauerstoff und Nahrung - was letztendlich auch der Grund für riesige Tiere war, wie den T-Rex oder 60 cm große Schaben.

Nun fast alles davon ist vor einigen Millionen Jahren ausgestorben. Nicht, weil irgendwer das Klima verändert hätte, sondern, wegen irgendetwas anderem.

Das Klima ist NICHT konstant! Es ändert sich immer und das wird es auch immer tun, ebenso wie die Sonne irgendwann explodieren wird oder der Mond sich von der Erde entfernt. Weil eben NICHTS konstant ist - schon gar nicht das Klima - oder würde irgendjemand sagen, dass sich das Wetter nicht ändert? Eben.

Ich kann es schlichtweg nichtmehr lesen, dass man ständig und überall davon liest, wie radikal der Mensch die Umwelt verändert. Nun, ja er verändert seine Umwelt nunmal - sie würde sich aber auch ohne Ihn verändern. Und alle 5 Jahre kommen "Ökos" mit neuen Hiobsbotschaften, wass denn jetzt wieder problematisch ist - über Konsequenzen nachdenken? Ne, das macht niemand.

Streng genommen produziert jeder Mensch 100W Wärmeleistung .. das ergibt also 700 Milliarden Watt weltweit die nur durch die reine Existenz von Menschen die Erde aufheizen - ja, die Weltbevölkerung steigt täglich.

Kein Mensch denkt zum Beispiel darüber nach, aber das böse CO2 .. jaaa, das ist böse, erhöht am besten nochmal die Benzinsteuer, der Umwelt geht's seither ja auch wesentlich besser.
In diesem Sinne, Manni 
Antworten

 

0 Antworten, 1732 Ansichten

 
copyright © 2019 canary1.net
Kanarische Inseln Uhrzeit:
Anzeigen